Dietmar Trampe † 08.01.2013


image_pdfimage_print

Wir gedenken unserem Kameraden Dietmar Trampe

Wir gedenken in diesen Stunden unserem Feuerwehrkameraden Dietmar Trampe, der am Dienstag, dem  08. Januar 2013 im Alter von 51 Jahren verstorben ist.

Die Nachricht von seinem Tod traf uns wie ein Schlag. Zur Kenntnis genommen haben wir sie, aber ihre ganze Tragweite ist uns jedoch längst noch nicht bewusst geworden.  Wir sind schockiert, fassungslos und sprachlos gleichermaßen.

Die Gefühle können wir nur erahnen, die entstehen, wenn der Sohn, der Vater, der Bruder, der geliebte Partner und der Freund binnen weniger Stunden förmlich aus dem Leben gerissen wird.

Umso mehr sind in diesen schweren Stunden der Trennung unsere Gedanken bei seinem Vater, seinem Sohn, seiner Schwester und seiner Lebensgefährtin. Denn es ist ein Abschied für immer und der Verlust des geliebten Menschen erzeugt tiefe Trauer und großen Schmerz.

Im Namen der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Schenkendöbern  sprechen wir den Angehörigen  unser tief empfundenes Beileid aus. Wir wünschen ihnen die nötige Kraft, diesen großen Verlust zu bewältigen.

Als äußerst praktisch veranlagter Mensch  war er für den Dienst in unserer Organisation geradezu prädestiniert. Hier fühlte er sich Zuhause, hier konnte er sich verwirklichen, hier waren seine Kameraden, seine Freunde.

Dietmar versah von 1988 bis zu seinem plötzlichen und unerwarteten Tod den aktiven Feuerwehrdienst zuerst in der Ortswehr Schenkendöbern und dann in der Ortswehr Groß Drewitz mit außergewöhnlichem Arrangement und Freude zum Wohle der Allgemeinheit.

Er unterstützte die Wehr auf vielfältigste Art und Weise, war Gemeindejugendwart und Ortswehrführer der Ortswehr Schenkendöbern. Seine Mitarbeit im Kreisfeuerwehrverband wurde ebenfalls von allen geschätzt.

Dietmar war Feuerwehrmann mit Leib und Seele, die Feuerwehr genoss bei ihm zeitlebens einen sehr hohen Stellenwert. Er absolvierte die Ausbildungen vom Truppmann, Jugendwart,Truppführer, Maschinisten bis hin zum Gruppenführer.

Er war ein Feuerwehrkamerad mit Prinzipien,  ein Mensch, der seinen Standpunkt vertrat und dessen Name mit vielen, positiven Eigenschaften verbunden werden konnte, diese übertrug er auf seine Kameraden.

Seine Aufgaben erfüllte er stets verantwortungsvoll, pflichtbewusst, äußerst verlässlich und gewissenhaft – ein vorbildlicher Feuerwehrmann, der den ernsten Hintergrund unseres  Ehrenamtes stets im Blick hatte.

Im Kreise seiner Kameraden galt Dietmar als sympathischer, geselliger und äußerst hilfsbereiter Mensch, der dennoch nie im Mittelpunkt zu stehen brauchte und der stets bescheiden blieb.

Wir nehmen tief betroffen Abschied von einem sehr guten Freund und Feuerwehrkameraden.

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Schenkendöbern werden den Kameraden Oberbrandmeister Dietmar Trampe in ehrendem Gedenken bewahren.

Dietmar, ruhe sanft und in Frieden, wir werden dich nie vergessen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.